momac Robotics
Mit KUKA Robotern automatisiertes Coilhandling

Automatisierung einer Coil-Verpackung in der Stahlindustrie mittels KUKA Roboter

Bei einem Kunden der Stahlindustrie soll das bisher manuell durchführte Kommissionieren und Setzen von Verpackungsmaterialien bei der Coilverpackung automatisiert werden.

Der von uns mittels KUKA Roboter automatisierte Verpackungsprozess von Coils besteht im Wesentlichen aus dem:

  • Automatisierten Handling von Coils / Spaltringen
  • Vereinzeln von Kunststoffleisten
  • Setzen von Kunststoffronden auf Spaltringe
  • Setzen von Kunststoffleisten auf Spaltringe
  • Abbinden der Coils mit Kunststoffband mittels einer Umreifungsanlage

Die Automatisierung der Verpackung der 250 kg schweren Stahl-Coils wurde mittels KUKA Roboter mit einer Reichweite von 2.825 mm und einer max. Traglast von 600 kg realisiert.
Zwecks Reichweitenvergrößerung verfährt der Roboter auf einer 7 Achse.

Bei der Automatisierung der Coilverpackung eingesetzte Hauptkomponenten:

• KUKA Roboter auf einer Linearachse KL 4000
• Vierarmiger Sonder-Magnetgreifer
• Zusätzliche Parallelgreifer und Vakuumgreifer zum Handling von Zwischenlagen
• Umreifungsanlage zum Abbinden der Stahlcoils mit Kunststoffband

Zur Materialbereitstellung und zum automatisierten Verpacken der Coils gibt es 4 Sicherheitszonen in denen der Roboter arbeiten kann.
Die Bereitstellung der Coils erfolgt über 2 getrennte Bereiche in denen Coils auf Transportgestellen stehend oder auf Palette liegend dem automatisieren Verpackungsprozess zugeführt werden können.
Das automatische Palettieren und Verpacken der Stahl-Coils erfolgt über zwei weitere getrennte Bereiche mit jeweils 2 Coil-Packstationen.

Je nach End-Kundenauftrag werden durch den KUKA Roboter entweder Kunststoffronden oder Leisten zwischen die Coils gelegt.

  • Branche:

    Stahlindustrie, hier Coilverpackung

  • Automatisierter Prozess:

    Automatisiertes Verpacken von Stahlcoils / Spaltringen mit Zwischenlagen

  • Eingesetzte Roboter:

    KUKA Roboter